FORRÓ Open-Air

Brasilianische Sommertage in Düsseldorf

Lasst euch von brasilianischer Forró-Musik mitnehmen auf eine Reise nach Südamerika und lernt an vier Sonntagen ein Stück der brasilianischen Lebensfreude kennen und lieben.

Der Musikstil aus dem Nordosten Brasiliens bietet viel Spielraum für die Musizierenden: er kann wild oder zärtlich, fröhlich oder traurig klingen. Wir haben verschiedene Bands (Jeguelétrico, Coisa de Zé, Elton Raville, Jorge do Rojao, Fabiano Santana) zu Gast und werden euch zudem einige Animationen zum Mitmachen anbieten (z.B die Grundschritte des Forró, eine sogenannte Quadrilha).

Ihr könnt euch gerne etwas zum Schlemmen mitbringen, es gibt einen benutzbaren Grill oder auch den guten alten Pizzaservice. Getränke sind allerdings vor Ort vorhanden und dürfen nicht mitgebracht werden.

Die Party beginnt um 17 Uhr und geht bis 22 Uhr!
Eintritt: 8 Euro

Wir* freuen uns, euch am 19.06., 17.07., 14.08. und 11.09.2022 im VierLinden Open-Air begrüßen zu dürfen!

Die Künstler*innen werden in Kürze bekannt gegeben!

Open-Air Kino: „KAISERSCHMARRNDRAMA“

Die Düsseldorfer Filmkunstkinos sind zu Gast im VierLinden Open-Air. Gegen Abend, bei einsetzender Dunkelheit, wird die moderne Leinwand aufgepumpt. Genießen Sie nach Sonnenuntergang das einmalige Gefühl von Open Air Kino im gemütlichen Ambiente im Südpark. Ausgesuchte Top–Filme unter sternklarem Sommerhimmel!

Wir spielen übrigens bei „fast“ jedem Wetter: Ausnahmen sind Dauerregen und Gewitter- und Unwetterwarnung. Da ist uns die Sicherheit der Gäste wichtiger.

In diesen Zweifelsfällen informieren Sie sich bitte unter Tel.: 0211 / 7213134 oder ab 18.00 Uhr im Metropol (0211 / 349709).

Einlass: ab 19 Uhr
Filmbeginn: ca. 21.30 Uhr 

EINTRITT:
Regulär: 11,00 Euro auf allen Plätzen
Ermäßigt: 9,00 Euro mit dem Gilde–Pass. (Es gibt keine weiteren Ermäßigungen neben dem Gilde-Pass.)

Aufpreis bei Überlänge:

ab 130 Min. 0,50 Euro
ab 140 Min. 1,00 Euro
ab 150 Min. 1,50 Euro
ab 165 Min. 2,00 Euro
ab 180 Min. 2,50 Euro

TICKETS und Filmbeschreibungen inkl. Trailer aller Filme: www.filmkunstkinos.de

LIVE-MULTIVISIONSSHOW „NATURWUNDER ERDE – UNSERE WELT IM WANDEL“

Die neue Live-Fotoshow von Markus Mauthe präsentiert von Geert Schröder!

Mit der Live-Multivisionsshow „Naturwunder Erde – Unsere Welt im Wandel“ lädt dich Greenpeace Deutschland dazu ein, in die Schönheit der Welt einzutauchen. Mach dich auf die Reise! Atemberaubende Fotos vom langjährigen Greenpeace-Fotografen Markus Mauthe führen dich auf fast alle Kontinente.

Für die neue Live-Fotoshow konzipierte Markus Mauthe eine virtuelle Weltreise im Wandel der Zeit. Seine besten Bilder zeigen die Naturwunder dieser Welt und führen das Publikum auf fast allen Kontinenten durch die relevanten Ökosysteme. Kern der Multimediashow ist es, durch die Bildreise einen Blick zurück auf die Entwicklung der letzten 50 Jahre zu werfen und den Wandel unseres Planeten aufzuzeigen. Präsentiert wird diese Multivisionsshow von dem Referenten Geert Schröder auf der großen Leinwand. Durch seine weltoffene Art und seine soziale und an Umweltschutz orientierte Lebenseinstellung wird diese Live-Fotoshow zu einem audiovisuellen Erlebnis.

Ein eindringlicher Appell – Eine gerechte Zukunft für alle Menschen

„Naturwunder Erde – Unsere Welt im Wandel“ nimmt das Publikum mit in die Tiefen der Ozeane, durchstreift die Regenwälder des Planeten und führt zu den entlegensten Orten, indigenen Gemeinschaften und lokalen Communities. Ergreifende Fotomotive rücken die Naturschönheiten und die Artenvielfalt unseres Planeten in den Mittelpunkt. Eindrucksvoll und emotional richtet der Referent aber auch einen eindringlichen Appell an uns alle: Nur gemeinsam können wir handeln und die Zerstörung unseres Planeten und unserer Lebensgrundlagen stoppen. Warum sich der Einsatz für den Planeten lohnt, wie jeder Mensch einen Beitrag dazu leisten kann und welche Hebel für einen nachhaltigen Lebensstil wichtig sind, ist ein gleichsam wichtiger Bestandteil der Foto-Liveshow. So wirft die Multivisionsshow einen Blick in die vergangenen 50 Jahre und zeigt gleichzeitig auch, wie uns ein Wandel in eine nachhaltige, gerechte, grüne Zukunft aller Menschen gelingen kann.

Untermalt ist die Reportage mit Musik des Komponisten Kai Arend.

EINTRITT FREI! Keine Anmeldung erforderlich.

Einlass: ab 19 Uhr
Filmbeginn: ca. 21.30 Uhr

GoldMucke Sommer Edition: THE DEADNOTES (Indie-Punk) & SHORELINE (Emo-Punk)

GoldMucke Sommer Edition 2022 präsentiert eine Doppel Show mit den Bands THE DEADNOTES (Indie-Punk) und SHORELINE (Emo-Punk) im VierLinden Open-Air in Düsseldorf.

präsentiert von THE DORF, THE PICK und RAUSGEGANGEN

THE DEADNOTES
Nach über 500 Shows in über 25 Ländern unter anderem als Toursupport von Acts wie Leoniden, Itchy oder Adam Angst, geht es gerade erst los. Die Inbrunst mit der die Musiker seit nunmehr fast zehn Jahren die Band betreiben, ist ansteckend.
Mit dem neuen Album „Courage“, veröffentlicht auf dem bandeigenen Label „22Lives Records“, haben The Deadnotes Anfang 2020 noch die bis dato größte eigene Headlinertour gespielt, bevor die zweite Tourhälfte und der Festivalsommer auf unbestimmte Zeit der Pandemie zum Opfer fielen und schließlich Gründungsmitglied Yannic Arens die Band verlässt. Doch unterkriegen und innehalten ist nicht!

So veröffentlicht die nun zum Duo geschrumpfte Band in den letzten anderthalb Jahren der Pandemie u.a. ein neues Video zur Albumsingle „Ghost on the Ceiling“, exklusiv präsentiert vom renommierten US Magazin „Alternative Press“, sowie die „Waldsee Live Session“ und ist Teil der „OFFSTAGE Sessions“ des WDR Rockpalast. Im Oktober 2021 erscheint außerdem eine 7’’ Vinyl einschließlich der neuen Singles „Easy Summer“ und „Deer in the Headlights“ auf denen die Band so poppig und groß wie nie zuvor klingt.

https://www.thedeadnotesofficial.com/
https://www.facebook.com/thedeadnotesofficial/
https://www.instagram.com/thedeadnotesofficial/

SHORELINE
Über vier Jahrzehnte reichen die Wurzeln von Punkrock in der Musikgeschichte mittlerweile zurück, aber die Welt ist noch immer nicht in Ordnung. SHORELINE haben deswegen mit ihrem neuen Album GROWTH (04.02.2022 / End Hits Records) eine Platte geschrieben, die das Genre so gegenwärtig wie lange nicht mehr klingen lässt, indem sie die Ängste und Zerwürfnisse einer ganz neuen Generation transferiert. Shoreline repräsentieren die Lebenswelt einer gesellschaftlichen Gruppe, die sich in ihrer Zukunft und ihrer Gegenwart so viel zu sorgen hat, dass sie gar nicht anders kann, als aktiv dagegen zu kämpfen. GROWTH reflektiert so über die Klimakrise, kritischen Konsum, aber auch sehr persönliche Perspektiven und Erfahrungen mit anti-asiatischem Rassismus, die Sänger Hansol Seung auf dem Langspieler verarbeitet. Die Platte ist der Versuch eines jungen Menschen, nicht daran zu zerbrechen, dass Persönliches heutzutage stets auch politisch ist.

https://shorelineband.com
https://www.facebook.com/shorelinepunk
https://www.instagram.com/shoreline_band/

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 15 € VVK + Gebühren / 18 € Abendkasse

Kunst gegen Bares – Open-Air

Kunst gegen Bares – Open-Air

“Kunst gegen Bares” ist im Grunde die Muppet Show, nur mit Menschen statt mit Schweinen, Fröschen, Hunden und Bären. Alles nach dem Motto von Onkel Kermit: „Nimm, was Du hast und flieg damit!“

Mit „Kunst gegen Bares“ etablierte Gerd Buurmann am 1. Januar 2007 in Köln eine wöchentliche Offene-Bühne-Show mit direkter Zuschauerbeteiligung.

Jede Künstlerin und jeder Künstler, so die Idee, erhält ein Sparschwein, in das das Publikum nach der Vorführung Geld einwirft. Bemes-sungsgrundlagen sind dabei ausschließlich Geschmack und Vermögen der einzelnen Zuschauer. Dennoch ist „Kunst gegen Bares“, obwohl sie auf die direkte Bezahlung durchs Publikum setzt, nicht zu einer flachen Unterhaltungsmaschine verkommen. Im Gegenteil: Gerade auch das Sperrige und Eckige wird mit Begeisterung goutiert und entlohnt. Das Publikum ist eben doch besser als sein Ruf!

Die sieben Regeln für „Kunst gegen Bares“:

1. Zuschauer und Künstler kommen den selben Weg und sitzen zusammen im Publikum.
2. Die Künstler werden von der Moderation aus dem Publikum auf die Bühne geholt.
3. Die Präsentationszeit muss für alle Künstler gleich beschränkt sein.
4. Jeder Künstler erhält nach der Präsentation ein Sparschwein.
5. Das Publikum wird aufgefordert, die erlebte Kunst durch Geldeinwurf in die jeweiligen Sparschweine zu honorieren.
6. Das Geld in den Sparschweinen geht zu 100 % an die Künstler.
7. Der Künstler oder die Künstlerin mit dem meisten Geld wird zum “Kapitalistenschwein des Abends” gekürt.

Mittlerweile ist die “Kunst gegen Bares” in ganz Deutschland zu Hause. Regelmäßige Veranstaltungen finden in Bonn, Leverkusen, Stuttgart, Heidelberg, Mannheim, Trier, Lübeck, Halle und Hamburg statt, aber auch im spanischen Palma gibt es bereits einen Ableger.

EINTRITT: 8 Euro (2 Euro davon gibt es Form von Chips wieder zurück, damit sie den Künstlern ins Sparschwein gesteckt werden können)

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

TERMINE: jeden Mittwoch Open-Air vom 15.06. bis 31.08.2022 (außer am Mi., den 24.08.2022)

Open-Air Kino: „THE FATHER“

Die Düsseldorfer Filmkunstkinos sind zu Gast im VierLinden Open-Air. Gegen Abend, bei einsetzender Dunkelheit, wird die moderne Leinwand aufgepumpt. Genießen Sie nach Sonnenuntergang das einmalige Gefühl von Open Air Kino im gemütlichen Ambiente im Südpark. Ausgesuchte Top–Filme unter sternklarem Sommerhimmel!

Wir spielen übrigens bei „fast“ jedem Wetter: Ausnahmen sind Dauerregen und Gewitter- und Unwetterwarnung. Da ist uns die Sicherheit der Gäste wichtiger.

In diesen Zweifelsfällen informieren Sie sich bitte unter Tel.: 0211 / 7213134 oder ab 18.00 Uhr im Metropol (0211 / 349709).

Einlass: ab 19 Uhr
Filmbeginn: ca. 21.30 Uhr 

EINTRITT:
Regulär: 10,00 Euro auf allen Plätzen
Ermäßigt: 8,00 Euro mit dem Gilde–Pass. (Es gibt keine weiteren Ermäßigungen neben dem Gilde-Pass.)

Aufpreis bei Überlänge:

ab 130 Min. 0,50 Euro
ab 140 Min. 1,00 Euro
ab 150 Min. 1,50 Euro
ab 165 Min. 2,00 Euro
ab 180 Min. 2,50 Euro

TICKETS und Filmbeschreibungen inkl. Trailer aller Filme: www.filmkunstkinos.de

Sommersession

Die Sommersession im Vier Linden Open-Air.

Sommersession: Frei improvisierte Musik!

Alle Zutaten für dieses offene Labor werden live und spontan von den Musiker*innen riskiert. Immer andere Formationen sorgen für ein Wechselbad der Stile, der Mittel und des Ausdrucks. Polka, Freejazz, Jazzblues, Minimalmusik. Händereiben und Ohrensausen. Unerhörtes.

Nach etwa 5 Minuten wechselt die Besetzung.

Moderation: Georg Frangenberg und Robby Göllmann

Back-Line: PA, Bass- und Gitarrenverstärker sowie ein Schlagzeug stehen für Euch bereit. Bitte bringt eigene Mikrofone mit.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Der Eintritt ist FREI!

Bei Regen fällt die Veranstaltung aus.

Kunst gegen Bares – Open-Air

Kunst gegen Bares – Open-Air

“Kunst gegen Bares” ist im Grunde die Muppet Show, nur mit Menschen statt mit Schweinen, Fröschen, Hunden und Bären. Alles nach dem Motto von Onkel Kermit: „Nimm, was Du hast und flieg damit!“

Mit „Kunst gegen Bares“ etablierte Gerd Buurmann am 1. Januar 2007 in Köln eine wöchentliche Offene-Bühne-Show mit direkter Zuschauerbeteiligung.

Jede Künstlerin und jeder Künstler, so die Idee, erhält ein Sparschwein, in das das Publikum nach der Vorführung Geld einwirft. Bemes-sungsgrundlagen sind dabei ausschließlich Geschmack und Vermögen der einzelnen Zuschauer. Dennoch ist „Kunst gegen Bares“, obwohl sie auf die direkte Bezahlung durchs Publikum setzt, nicht zu einer flachen Unterhaltungsmaschine verkommen. Im Gegenteil: Gerade auch das Sperrige und Eckige wird mit Begeisterung goutiert und entlohnt. Das Publikum ist eben doch besser als sein Ruf!

Die sieben Regeln für „Kunst gegen Bares“:

1. Zuschauer und Künstler kommen den selben Weg und sitzen zusammen im Publikum.
2. Die Künstler werden von der Moderation aus dem Publikum auf die Bühne geholt.
3. Die Präsentationszeit muss für alle Künstler gleich beschränkt sein.
4. Jeder Künstler erhält nach der Präsentation ein Sparschwein.
5. Das Publikum wird aufgefordert, die erlebte Kunst durch Geldeinwurf in die jeweiligen Sparschweine zu honorieren.
6. Das Geld in den Sparschweinen geht zu 100 % an die Künstler.
7. Der Künstler oder die Künstlerin mit dem meisten Geld wird zum “Kapitalistenschwein des Abends” gekürt.

Mittlerweile ist die “Kunst gegen Bares” in ganz Deutschland zu Hause. Regelmäßige Veranstaltungen finden in Bonn, Leverkusen, Stuttgart, Heidelberg, Mannheim, Trier, Lübeck, Halle und Hamburg statt, aber auch im spanischen Palma gibt es bereits einen Ableger.

EINTRITT: 8 Euro (2 Euro davon gibt es Form von Chips wieder zurück, damit sie den Künstlern ins Sparschwein gesteckt werden können)

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

TERMINE: jeden Mittwoch Open-Air vom 15.06. bis 31.08.2022 (außer am Mi., den 24.08.2022)

Themes For Great Cities & Suffon Sommerfest

7. Themes For Great Cities & Suffon Sommerfest

Das suffon & TFGC Sommerfest ist zurück!

Nach zwei Jahren bespielen wir wieder das Vier Linden und Feiern den Sommer.

Kommt früh, geht spät!

Sa. 03.07.22 von 16:00 bis 00:00 Uhr

– Keta Gavasheli
– Inre Kretsen Grupp (live)
– Ralf Hitsville
– Folie 2 (live)
– Prins Emanuel

Im Anschluss geht es im Salon Des Amateurs weiter.

Illustration von Nora Kraska

mit freundlicher Unterstützung von Carhartt Work In Progress

Eintritt: 10 €

GoldMucke Sommer Edition: DI-RECT (Rock)

GoldMucke Sommer Edition präsentiert die niederländische Band DI-RECT (Rock) im VierLinden Open-Air in Düsseldorf.

präsentiert von THE DORF, THE PICK und RAUSGEGANGEN

DI-RECT jagen höchst einfallsreich Elemente aus Rock, Soul, Pop und Indie durch den Filter ihres eigenes Vokabulars, das seinerseits durch eine über zehnjährige Freundschaft geformt wurde. Sozusagen auf der Rückseite seines kometenhaften Aufstiegs, damit verbundener Identitätskrisen und der anhaltenden Herausforderung, fünf radikal verschiedene Persönlichkeiten zusammenzuhalten, hat sich das vielseitige niederländische Quintett aktuell der totalen kreativen Hingabe verschrieben – und ist als Gruppe damit sichtbar und hörbar weniger mit dem beschäftigt, was es ist, als vielmehr mit dem, was es sein könnte.
Vor dem Hintergrund der spannungsreichen gemeinsamen Geschichte von Marcel Veenendaal (Gesang), Frans ‚Spike‘ van Zoest (Gesang/Gitarre), Bas van Wageningen (Bass), Jamie Westland (Drums) und Paul Jan Bakker (Gitarre) ist das eine bemerkenswerte Entwicklung: Wir begegnen heute einem perfekt funktionierendem Kollektiv bunter Individuen, das nicht nur auf dem Höhepunkt seiner Kreativität angekommen, sondern dabei auch erfolgreich wie nie zuvor ist.

Egal wo sie auftreten, der geneigte Fan kann sich stets darauf verlassen, von DI-RECT mittels eines dynamisch-zündenden Mixes aus Ohrwürmern und waghalsigen Experimenten komplett weggeblasen zu werden.

https://www.di-rect.com
https://www.facebook.com/directband
https://www.instagram.com/directband

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 25 € VVK + Gebühren / 30 € Abendkasse